Home > Geld & Versicherungen 

NEWS

Geld & Versicherungen>> NEWS

15.09.2014

OGH: Mag. Steiner haftet für Fehlberatung bei riskantem Anlagemodell

Der Vermögensberater und Versicherungsmakler Mag. Steiner haftet für die Täuschung über ein riskantes Anlagemodell, bei dem die Prämien eines langfristigen Versicherungsvertrages durch kurzfristige Privatkredite finanziert werden...[mehr]

 

10.09.2014

OLG Wien: Rechtsschutzdeckung für Klage zu geschlossenen Fonds

Die Arag SE Rechtsschutzversicherung muss auf Basis der ARB 2000 Deckung für die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen aus dem Erwerb von Beteiligungen an geschlossenen Fonds gewähren. [mehr]

 

05.09.2014

OGH bestätigt: Zahlscheinentgelte auch bei Hutchison 3 gesetzwidrig

Schon fast 4.000 Teilnehmer an VKI-Sammelaktion[mehr]

 

>> SERVICE

02.07.2012

VersRÄG 2012: Die Änderungen im Überblick

Mit 1.7.2012 gibt es wesentliche Neuerungen im Versicherungsrecht. Es gibt eine neue "geschriebene Form", die elektronische Kommunikation zwischen Versicherung und Kunden wird geregelt, ein neues allgemeines Rücktrittsrecht wird...[mehr]

 

22.06.2010

Service: Hilfe bei Dauerrabattnachforderungen

Ein Urteil des Obersten Gerichtshofes aus dem Jahr 2010 hat die Situation bei Dauerrabatten vollkommen verändert. Wir informieren ausgehend von diesem Urteil, unter welchen Umständen eine Dauerrabattrückforderung Ihrer...[mehr]

 

30.10.2009

1.11.2009 - Neuerungen durch das Zahlungsdienstegesetz

Mit 1.11.2009 bringt das neue Zahlungsdienstegesetz (ZaDiG) zahlreiche Neuerungen. Wir zeigen diese auf und haben uns auch die darauf basierenden neuen AGB Banken kritisch angesehen.[mehr]

 

>> URTEILE

15.09.2014

OGH: Vermögensberater haftet für Fehlberatung bei kreditfinanzierter Lebensversicherung

Ein Anlagemodell, bei dem die Prämien einer Lebensversicherung durch kurzfristige Privatkredite finanziert werden, ist hoch riskant. Wird nicht über das Verlustrisiko aufgeklärt, liegt ein Beratungsfehler vor. Die fehlerhafte...[mehr]

 

18.08.2014

Urteil: Entgelte für Kontoschließung und Restschuldbestätigung sind unwirksam

Der VKI hat im Auftrag der AK OÖ die Bawag P.S.K. Bank wegen der Verrechnung eines Entgeltes für die Kontoschließung und die Ausstellung einer Restschuldbestätigung erfolgreich geklagt.[mehr]

 

14.08.2014

OGH: Zahlscheingebühr auch für A1 verboten

Nach einem weiteren Urteil des OGH ist die Einhebung von Strafentgelten für die Bezahlung der Rechnung per Zahlschein oder Onlinebanking auch bei A1 unzulässig.[mehr]

 

Seite drucken

|Über uns|Impressum | © 2002 - 2014 | Herausgeber und Medieninhaber: Verein für Konsumenteninformation * 1060 Wien, Linke Wienzeile 18 * Alle Rechte vorbehalten.