Home > Gesundheit & Ernährung > Urteile 

NEWS

Gesundheit & Ernährung>> URTEILE

04.12.2002

Info: vzbv gewinnt gegen REWE ("Freilandeier")

Ländliche Idyllen auf Eierverpackungen - der deutsche vzbv gewinnt gegen REWE.[mehr]

 

09.09.2002

Urteil: Gesetzwidrige Klauseln bei Fitness-Center

Das OLG Wien hat sechs Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Wiener Fitnesscenters für unzulässig erklärt und einer Verbandsklage des VKI - im Auftrag des BMJ - stattgegeben.[mehr]

 

09.09.2002

Urteil: Explodierende Fruchtsaftflasche - Produkthaftung

Eine Fruchtsaftflasche ist fehlerhaft, wenn sie nach dem Mitführen der angebrochenen Flasche im Auto bei sommerlicher Hitze explodiert. Den Hersteller trifft die Produkthaftung.[mehr]

 

03.06.2002

Urteil: Schadenersatz gegen Figurella

Irrtumsanfechtung gegen Vertrag war verjährt, Prozesserfolg durch Schadenersatzanspruch wegen falscher Aufklärung.[mehr]

 

03.06.2002

Verätzungen durch Läuse-Shampoo

Beim Öffnen der Flasche schoss der Inhalt explosionsartig heraus, sodass die Konsumentin Verätzungen erlitt. Das Gericht sprach Schadenersatz aus Produkthaftung zu.[mehr]

 

29.04.2002

Urteil: Wieder ein Erfolg gegen Figurella

Das Landesgericht Salzburg bestätigt in einem Urteil die Zulässigkeit der Irrtumsanfechtung.[mehr]

 

05.11.2001

Urteil: Produkthaftung - OGH zum Scheinhersteller und zur Instruktionspflicht

Wegen eines fehlenden Warnhinweises auf dem Unterziehanzug wurde ein Hobbytaucher schwer verletzt. Eine deutsche Firma haftet als Scheinhersteller.[mehr]

 

04.09.2001

Tor stürzte auf Mechaniker: OGH zur Produktbeobachtungspflicht

Der Produzent muss die Weiterentwicklung in Wissenschaft und Technik verfolgen und entsprechende Hinweise geben. Diese Produktbeobachtungspflicht trifft ausnahmsweise auch einen Händler, wenn er vom Hersteller mit der Beratung...[mehr]

 

04.09.2001

Rote Füße im Sandbeton: OGH-Urteil zu Instruktionspflicht und Produkthaftung

Eine Transportbetonfirma lieferte an einen Konsumenten Sandbeton. Das ist Beton, der keine Zusätze enthält, was das Produkt besonders gefährlich oder aggressiv macht. Bei der Bestellung war klar, dass der Konsument bereits mit...[mehr]

 

Seite drucken

|Über uns|Impressum | © 2002 - 2014 | Herausgeber und Medieninhaber: Verein für Konsumenteninformation * 1060 Wien, Linke Wienzeile 18 * Alle Rechte vorbehalten.