Home > Allg. Konsumentenrecht > News 

NEWS

Allgemeines Konsumentenrecht>> NEWS

06.05.2015

VKI: Sammelaktion gegen Lyoness - Lösungsweg führt in die Niederlande

Holländisches Verfahren soll für Betroffene weltweit Schadenersatz bringen [mehr]

 

27.03.2015

Verbraucherschlichtung Testphase 2 nur noch bis 31.3.2015 !!!

Mangels Finanzierung muss die Verbraucherschlichtung am 31.3.2015 die Testphase 2 beenden, um die vielen Anträge insbesondere rund um Fremdwährungskredite abzuarbeiten. Daher müssen Anträge, die noch bearbeitet werden sollen, bis...[mehr]

 

24.03.2015

55 Millionen den KonsumentInnen erspart oder eingebracht

Der VKI hat in den letzten 4 Jahren - insbesondere durch Sammelaktionen, Verbandsklagen und Musterprozessen - den KonsumentInnen 55 Millionen Euro eingebracht.

 

19.03.2015

VKI empfiehlt Sammelaktion von Advofin für Lyoness-Geschädigte

Lyoness hat wegen 61 gesetzwidriger Klauseln Berufung erhoben.[mehr]

 

16.03.2015

Verbrauchergerichtsstand durch Zurechnung des Vermittlers

Der OGH hat entschieden, dass Verbraucher schon dann in ihrem Heimatstaat geklagt werden müssen, wenn mehrere Umstände - insbesondere die Akquisition von Kunden durch einen unabhängigen Vermögensberater - in ihrer Gesamtheit den...[mehr]

 

12.03.2015

Gesetzwidrige Klauseln bei "Konsumenten-Schutz für den österreichischen Markt"

Privater Verein unterliegt dem Konsumentenschutzgesetz.[mehr]

 

16.02.2015

Negativrekord: 61 (!) Klauseln bei Lyoness gesetzwidrig

"Erweiterte Mitgliedsvorteile" sind intransparent und ein unübersichtliches Regelwerk. Der Ausschluss auf Rückerstattung der "Anzahlungen/Teilzahlungen" für Premiummitglieder (vormals Businesskunden) ist unwirksam.[mehr]

 

03.02.2015

Unzulässige Klauseln in Autovermietungs-AGB

LG Wr. Neustadt erklärt AGB einer Autovermietung für unzulässig.[mehr]

 

22.01.2015

Gesetzwidrige Klausel hat ganz wegzufallen

Nach einer aktuellen Entscheidung des EuGH hat eine gesetzwidrige Klausel in Verbraucherverträgen ganz wegzufallen und darf grundsätzlich nicht durch eine andere ersetzt werden.[mehr]

 

06.11.2014

OGH: Rechnungsdoppel zulässig - eine kritische Bemerkung

KundInnen von A1, die eine Onlinerechnung erhielten, und sich später eine Papierrechnung wünschten, wurde diese als "Rechnungsdoppel" verrechnet, ebenso bei KundInnen, die ursprünglich keine Wahl der Übermittlung der Rechnung...[mehr]

 

Treffer 1 bis 10 von 267
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>
Seite drucken

|Über uns|Impressum | © 2002 - 2015 | Herausgeber und Medieninhaber: Verein für Konsumenteninformation * 1060 Wien, Linke Wienzeile 18 * Alle Rechte vorbehalten.